Sternsingeraktion 2021

Dein Segen to go! Bis in den Februar verlängert...

Sternsingeraktion 2021

Was ist bisher passiert?!

Das Gute macht keine Pause! Bereits im September begann die alljährliche Vorbereitung der Sternsingeraktion. In diesem Jahr war zu dieser Zeit bereits klar, dass die Sternsingeraktion 2021 nicht wie gewohnt stattfinden kann. Die Organisatorinnen Leonie Kellermann, Pia Goldschmidt, Theresa Schmitz, Sina Henrichmann, Paula Hillebrand, Malie Füchtemann, Ruth Ludowicy und Sarah Subelack sind zu diesem Zeitpunkt jedoch davon ausgegangen, dass die Königinnen und Könige getreu dem Motto „Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit“ unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen um den 6. Januar durch die Straßen von Nordwalde ziehen werden und als Sternsinger die Friedensbotschaft und den Segen zu den Menschen bringen können. Daher hat das Organisationsteam sich den verschiedensten Herausforderungen gestellt und immer das Ziel, die Aktion durchführen zu können, verfolgt. Zu jeder Zeit standen sie in engem Kontakt mit der kath. Kirchengemeinde St. Dionysius sowie dem Kindermissionswerk. Früh war klar, dass in diesem Jahr viel Spontaneität gefragt ist. Das Kindermissionswerk hat unter dem Motto „Sternsingen – Aber sicher!“ viele Hilfestellungen gegeben. 
Im Dezember hätte normalerweise das erste Treffen der Königinnen und Könige stattgefunden, bei dem den Eltern und Kindern alle wichtigen Informationen mitgeteilt und gemeinsam Kronen gebastelt werden sowie der Film zum Motto der Sternsingeraktion geschaut wird, um sich so auf die Sternsingeraktion einzustimmen. Dies konnte so nicht stattfinden. Die Organisatorinnen haben sich viel einfallen lassen (z.B. Video-Tutorial zum Kronen-Basteln, neuste Infos per Telegram an die Eltern etc.). Mit Blick auf die Entwicklung der Coronapandemie sowie des Lockdowns haben sie sich in Absprache mit der Kirchengemeinde jedoch zu diesem Zeitpunkt dazu entschieden, die Aktion dahingehend abzusagen, dass der Segen von den Sternsingern von Tür zu Tür gebracht wird. Auch das Bistum Münster sowie das Kindermissionswerk folgten einige Tage später mit dieser Entscheidung und baten darum, die Sternsingeraktion kontaktlos durchzuführen.

Kontaktlose Unterstützung und Segen - aber wie?!

In Nordwalde bestehen bis Ende Januar zwei Möglichkeiten, die Sternsingeraktion 2021 zu unterstützen. Gespendet werden kann entweder in Form einer Überweisung an die Pfarrgemeinde (Pfarrgemeinde Nordwalde, IBAN: DE79 4036 1906 8620 2120 01, Stichwort: „Sternsinger 2021“) oder in der kath. Kirche. Dort liegen zudem Segenszeichen und gesegnete Kreide aus. Diese dürfen gerne mitgenommen werden. Wer mag, kann sich somit den Segen abholen und zu sich nach Hause bringen.
Das Kindermissionswerk stellt aufgrund des aktuellen Anlasses die diesjährige Sternsingeraktion zusätzlich unter das Motto „#Hellerdennje – Die Welt braucht eine Frohe Botschaft“. Und genau darum wird herzlich gebeten: „Lassen Sie uns die Welt gemeinsam ein bisschen heller machen.“ Das Organisationsteam dankt für jede Spende und freut sich schon jetzt auf die Sternsingeraktion 2022, bei der hoffentlich alle Sternsinger wieder persönlich von Haus zu Haus ziehen und den Segen zu den Menschen bringen können.

 

Der Segen, die Kreide und eine Spendendose stehen am Eingang in der Kirche! Nehmen Sie sich gerne einen Segen für ihre Wohnung mit. Eine Spende hilft Kindern in Not! Wir freuen uns, Ihre Unterstützung weiterzugeben!

Terminkalender

Sie gelangen hier direkt zum aktuellen Terminkalender. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Seelsorgeteam

Sie gelangen hier direkt zum Seelsorgeteam.

Pfarrbüro

Sie gelangen hier direkt zu den Kontaktinformationen des Pfarrbüros.

Pfarrbrief

Der Pfarrbrief ist hier online zu lesen.