Fotos, Videos und Berichte von unseren Veranstaltungen

Pfarrwallfahrt der Kirchengemeinden Altenberge und Nordwalde

Bei sonnigen Wetter machten sich ca. 90 Pilger der Kirchengemeinden Altenberge und Nordwalde auf den Weg zur Muttergottes in Telgte.

Als erstes starteten die Fußpilger um 08.00 Uhr von St. Mauritz in Münster, die Radfahrer von Altenberge und Nordwalde trafen sich am Vosskotten und fuhren von dort gemeinsam weiter. Unterwegs gab es an einzelnen Stationen Impulse zum Wallfahrtsthema "Habt Vertrauen - Ich bin es", die Andrea Spieker-Kreft für alle Wallfahrer vorbereitet hatte. Mit den Buspilgern trafen sich schließlich alle Pilger am Schulzentrum in Telgte und zogen gemeinsam zur Gnadenkapelle. Dort begrüßte auch der neue Pfarrer von Altenberge, Jochen Kosmann die Pilger, der gebürtig aus Telgte stammt. Nach dem gemeinsamen Mittagessen und der hervorragenden Getränkeversorgung durch den Arbeitskreis "Faire Woche", der auch einige Faire Produkte als Stärkung anbot, feierten alle gemeinsam den Gottesdienst in der Wallfahrtskirche. Die Gäste aus der Partnergemeinde St. Annes von Nordwalde gestalteten mit afrikanischen Klängen das Gloria. Mit einem spontan Chor, der sich für die Wallfahrt gegründet hatte unter der Leitung von Lioba Domann-Koch, wurde der Gottesdienst musikalisch begleitet.

Zum Abschluss beteten die Pilger den Kreuzweg für den Frieden, den Klaus Allendorf vorbereitet hatte, und machten sich dann mit dem Fahrrad und dem Bus auf den Rückweg. Gestärkt durch das Gebet und die Gemeinschaft kehrten alle Pilger hoffnungsfroh zurück.

Rätseljagd im Pfarrheim

Am Samstag fanden sich 28 Jugendliche im Alter von 10 bis 14Jahren im Pfarrheim ein. Nach einer kurzen Begrüßung und Erklärung begann die Rätseljagd in Kleingruppen. Mit Öffnen des Deckels der Escape-Boxen begannen die Timer zu laufen. Die Gruppen hatten dann jeweils 60 Minuten Zeit, durch das Lösen von Rätseln und Kombinieren dem Dieb auf die Spur zu kommen.

Zum Abschluss wurden bei Getränken und Snacks noch Ideen und Wünsche der Jugendlichen für weitere Aktionen gesammelt. Es waren sich alle Anwesenden einig, dass es ein toller Nachmittag war und auf jeden Fall Weiteres folgen soll. Ob vor Ort oder dem Jahresthema der Pfarrei entsprechend „Wir wollen unterwegs sein“ ein Ausflug.

Weihnachtsaktion mit ukrainischen Familien

Weihnachtsaktion mit den ukrainischen Familien am 08.12.22 im Pfarrsaal

Organisiert wurde die Aktion von drei Auszubildenden der Volksbank Luna, Julia und Lina in Zusammenarbeit mit Andrea Beenen.

Kinderbibeltag 09.04.2022

Kirche mit Kindern - Waldgottesdienst

Am Sonntag, 12.06. feierte die 'Kirche mit Kindern' im Tarzanwald einen Waldgottesdienst.

'Gekommen, um zu wachsen' lautete das Thema. Die Familien beschäftigten sich mit dem Gleichnis vom Feigenbaum, dazu wurde gesungen, getanzt, gebetet und eine Aktion im Wald durchgeführt. Sehr zufrieden im Herzen und mit einer Waldschatzkiste beschenkt, verabschiedeten sich die Familien.

Erstkommunionkinder von 2021 besuchten den Zoo in Osnabrück

Tiere der Bibel im Zoo Osnabrück

Die Kommunionkinder aus 2021 haben im Mai einen Ausflug in den Zoo nach Osnabrück unternommen.

Dort wurde in zwei Kleingruppen eine Führung durch den Zoo gemacht. Im Hauptfokus lagen die Tiere, die in der Bibel erwähnt werden. Hier erfuhren wir z.B., dass das meistgenannte Tier in der Bibel der Löwe ist - mit 160 Mal.

Die Zoopädagogen haben über die jeweiligen Tiere Informationen gegeben und eine passende Bibelgeschichte den Kindern erzählt. Dadurch wurde auch bei einigen Tiere den Kindern erklärt, warum sie ein solches Ansehen bei uns Menschen noch heute haben. Ein Beispiel hierfür ist die Schlange. Diese verführte Adam und Eva und wurde dann von Gott verflucht: „Da sprach Gott, der Herr, zur Schlange: Weil du das getan hast, bist du verflucht unter allem Vieh und allen Tieren des Feldes. Auf dem Bauch sollst du kriechen und Staub fressen alle Tage deines Lebens.“

Die Führung war ein toller Start für den Zoo-Tag der 21 Kindern und ihrer drei Begleiterinnen.

Im Anschluss konnten die Kinder in Kleingruppen den Zoo mit seinen 2.700 Tiere aus 285 Arten auf 23,5 Hektar erkunden.

Mit besonders viel Freude wurden auch die Spielplätze genutzt. Dort gab es viele Spiel- und Klettermöglichkeiten, so dass gegen 16Uhr die vier Autos mit müden Kindern in Richtung Nordwalde fuhren.